Ayurveda - Weiterbildungen

Die Kunst des Pulslesens mit Sascha und Rebecca Kriese

"Das Ziel unseres 3teiigen "nadi vigyan" Workshop ist profundes Ayurvedisches Wissen zu teilen, inspirierende Erfahrungen zu schaffen und praktische Fertigkeiten zu vermitteln. Die TeilnehmerInnen sollen befähigt werden, ihre eigenen Ayurveda-Praktiken mit mehr Begeisterung, Vertrauen, persönlicher Zufriedenheit sowie Therapieerfolg weiter zu entwickeln."

« Mehr Info


Ayurveda-Workshop mit Sascha & Rebecca Kriese

Die Kunst und Wissenschaft des Pulslesens

Verglichen mit anderen ayurvedischen Fachbereichen gibt es über Nadi Vigyan (die Kunst und Wissenschaft des Pulslesens) relativ wenig Textinformationen. In Indien existieren jedoch immer noch authentische Nadi-Linien, die die traditionelle Praxis des ayurvedischen Pulslesens durch die klassische Weitergabe von Meister zu Schüler lebendig gehalten haben.
Dieser Workshop gibt eine Einführung in die grundlegenden Konzepte und Prinzipien der Siddhaved-Linie, in der das Pulslesen nicht nur als diagnostische Technik, sondern auch als eine Möglichkeit zum „Eintreten ins Herz“ von Patienten angewandt wird, um damit vertrauensvolle therapeutische Beziehungen sowie kraftvolle Erfahrungen von Transformation zu schaffen. 

Eine gute Kenntniss von ayurvedischem Basiswissen ist die Voraussetzung für das Erlernen von Pulslesen, doch der Grundsatz der Siddhaved-Linie ist: „Wissen ist nicht Tun; Tun ist Tun“. In Übereinstimmung mit diesem Motto beinhalten die drei Seminarteile neben der nötigen Theorie viel praktisches Üben und spezifische Prozessarbeit, um Fokus und Sensitivität zu verbessern und allen TeilnehmerInnen zu ermöglichen, das Erlernte sofort in der eigenen Praxis anzuwenden.

Der 1. Teil des Workshops beinhaltet:

  • Die Grundlagen des Pulslesens der Siddhaved-Linie
  • Technische Aspekte und die 3 Dimensionen des Pulslesens
  • Basis-Pulsbilder: Vata, Pitta, Kapha, Ama, Heat, Bhej und Swell
  • Einblicke in die kommunikativen und therapeutischen Aspekte des Pulslesens
  • Marma-Techniken für erhöhte Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Fokus
  • Ayurvedische Richtlinien für eine gesunde Ernährung im 21. Jahrhundert

 

Am 2. Wochenende wird das bereits Erlernte vertieft und mit zusätzlichen Pulsbildern und Marma-Techniken erweitert. Dabei geht es hauptsächlich darum, neue Dimensionen des Pulslesens kennenzulernen und an sich selbst zu erfahren. Im Vordergrund stehen hierbei die ‚Herzberührung’ und eine effektive Kommunikation mit Klienten. Neben dem eingehenden Betrachten von Grundkonzepten beinhaltet dieser Teil ausführliches Marma-Training, praktische Partner-Übungen sowie intensive Prozess- und Gruppenarbeit.

Der 2. Teil des Workshops beinhaltet:

  • Weitere Basis-Pulsbilder und deren klinische Relevanz
  • ·       Einführung in die Marma-Therapie der Siddhaved-Linie
  • Marma-Techniken für klärungsorientierte Transformationsarbeit
  • Praktisches Training des Pechoti-Marmas
  • Knowing, Doing, Being – Das eigene Sein im therapeutischen Kontext
  • Ayurvedisches Heilfasten (10-Tage Reinigungsprogramm)

 

Am 3. Wochenende werden fortgeschrittene Pulsbilder vermittelt und häufig auftretende Krankheitsbilder aus ganzheitlicher Sicht betrachtet. Die begonnene Auseinandersetzung mit der eigenen Wahrnehmung wird in weiteren Übungen und Prozessen vertieft. Im Vordergrund des Wochenendes steht diesmal die kreative Transformationsarbeit – sowohl für die persönliche Weiterentwicklung als auch im therapeutischen Kontext mit Klienten und Patienten.

 

Der 3. Teil des Workshops beinhaltet:

  • Fortgeschrittene, klinisch relevante Pulsbilder
  • Angewandte ayurvedische Pathophysiologie
  • Die Gesundheit der Frau – Ayurvedische und ganzheitliche Ansätze
  • Marma-Techniken für kreative Transformationsarbeit
  • Panchakarma im Kontext von Klärung & Kreation
  • Siddhaved-Richtlinien für eine erfolgreiche Pulslesepraxis
  • Weiterbildungsmöglichkeiten in der Siddhaved-Linie

 

Termine:

Teil 1:   22. und 23. März 2014    jeweils 9 - 18:00

Teil 2:   13.-15. Juni 2014

Teil 3:   28.-30. November 2014

Zeiten Teil 2 und 3: Freitag 16:30 - 21:00, Samstag 9 - 21:00, Sonntag 9 -18:00

Kosten: € 980,- für alle 3 aufeinander aufbauenden Workshops

               € 784,- für SchülerInnen vom VedaVital

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte unter 01 890 40 50 oder office@vedavital.at

Info als pdf

Energy and Emotions in yoga and massage

Robert Henderson vom 18. - 22. Juni 2014 im Institut Dr. Schmida!

Diesen Wochenend-Workshop kann ich sehr empfehlen!

Info und Anmeldung bei Robert Henderson
+43 650 860 7660 oder write.to.robert@gmail.com

« Mehr Info



AYURVEDIC MARMA PRANA POINT SYSTEM

Joseph Rubin, Schüler von Vasant Lad, lehrt anhand der vielschichtigen Marmalehre wie wir die Balance für physische, mentale und emotionale Gesundheit herstellen. 
26.-28. September hier im VedaVital!

« Mehr Info


PRANA ENERGY ACUPRESSURE POINT SYSTEM – USES IN MASSAGE, THERAPY & YOGA

Joseph Rubin praktiziert seit über 20 Jahren Ayurveda in Amerika und Indien, er war lange Zeit Schüler von Vasant Lad. Er unterrichtet in Europa, Amerika und Indien!

In diesem Wochenend-Workshop vermittelt er das jahrtausende alte Wissen der Marmalehre, dass das Ziel hat, für sich selbst und andere Ausgeglichenheit im Leben zu finden.

Die Marmapunkte sind die Mutter aller Pressure-Punkt-Systeme im Ayurveda.
Diese Punkte sind Orte, an denen über die Oberfläche unseres Körpers auf unsere Lebenskraft zugegriffen werden kann. Sie sind der direkte Weg um auf dieser bioenergetischen Prana Lebenskraft, die Master-Kraft in uns, zu arbeiten.

Diese Prana Energie-Punkte können für alle Arten von Ungleichgewicht unserer Gesundheit verwendet werden, von kleinen bis zu großen Problemen.

An diesem Wochenende werden wir die vielen Möglichkeiten, wie Marma Punkte verwendet werden, erforschen.

Dieser Kurs ist für Ayurveda-Praktizierende geeignet und für alle, die in einer Art von Heilmethode oder Energetik tätig sind.

Themen dieses Workshops:

  • Besprechung ayurvedischer Prinzipien, Anatomie und feinstofflicher Körper
  • Einführung in die Marma-Lehre, Geschichte, Klassifikationen, Funktionen
  • 117 Marma Punkte - Standorte und Aktionen
  • Auseinandersetzung mit den subtilen Techniken bei der Arbeit mit Marma
  • Meditative Bewusstheit, Meditation, Energieausgleichende Übungen, Pranayama, Mantra
  • Arbeiten mit Marma-Punkten, Massagetechniken
  • Prana - ausgleichende und stabilisierende Behandlungen
  • komplette Marma-Behandlung - inklusive Wirbelsäulen-Aktivierungssequenz

 

Der Unterricht ist auf Englisch, mit Übersetzung nach Bedarf.

Es ist ein praxisorientierter Workshop mit Theoriesequenzen.

Umfangreiche Kursunterlagen sind inklusive.

Termin: 26.-28. September 2014 im VedaVital (Fr. 17:30-20:30, Sa 9-18:00, So 9-16:00), 

Kosten: € 300,- inkl. umfangreicher Skripten (€ 250,-  für VedaVital-SchülerInnen)

Info als pdf